Fechten

Beim Fechten unterscheidet man 3 Waffen: Den Degen, das Florett und den Säbel. Betrachtet man die Treffflächen, also die Flächen am Körper, wo gültig getroffen werden darf, so hat der Degen die größte Trefffläche, nämlich den ganzen Körper, dagegen ist die Trefferfläche des Floretts eher klein: Hier ist es nur der Oberkörper ohne Arme und Kopf gültig. Beim Säbel ist es der Oberkörper mit Armen und Kopf. Gefochten wird auf 3 (Friesenkampf) oder 5 (Fechtturniere) Treffer.

Angeschlossen ist die Waffe mit einem elektrischen Kabel an einem Melder, welcher einen Treffer signalisiert. Natürlich spielt auch der Schutz des Einzelnen bei diesem Sport eine große Rolle, deswegen ist jeder mit verschiedenen Schutzkleidungsstücken ausgestattet, welche eine Gewichtskraft von bestimmten Newton aushalten müssen: Einer Fechtmaske (1600 Newton), einem Unterzieh – Plastron (Newton), einer Fechtjacke (800 Newton), einer Fechthose (800 Newton), sowie Schuhen, Socken, und einem Handschuh. (Beachtet, dass ein Newton ca. 100 Gramm entspricht!! Also hält die Maske das Gewicht von 2 Menschen, ehe sie kaputt geht!!).

weiter zum Kugelstoßen